Live-Chat

Sie brauchen unsere Hilfe oder haben Fragen an unsere Kundenbetreuung?

Barmenia Versicherungen

Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 438-00
E-Mail: info@barmenia.de

Mail schreiben

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne auch telefonisch.

0202 438-00


Gerne rufen wir Sie zurück.

Callback
Newsletter-Abo

Sieben Leben? So sorgen Sie dafür, dass das so bleibt

Katzen sind von Natur aus sehr neugierig und verspielt.
Damit sie immer fit für einen erlebnisreichen Tag sind und ihre „sieben Leben“ stets mit neuen Abenteuern ausgefüllt werden können, ist Ihr kleiner Liebling auf Sie angewiesen.
Dafür müssen Sie Ihre Katze artgerecht pflegen, gesund ernähren und ihr Zuneigung schenken.

Besonders wichtig: Die Ernährung

Katzen brauchen die richtigen Nährstoffe und Vitamine.
Achten Sie darauf, dass die Ernährung Ihrer Katze gesund und ausgewogen ist.
Dies kann manchmal sehr schwer sein, denn (wie wohl jeder Katzenbesitzer schon gemerkt hat) mag nicht jede Katze alles.
Hier ist Ausprobieren angesagt! Alles ist möglich - von Huhn bis zu Fisch, von Trocken- bis Nassfutter, von gekauft bis selbstgemacht.

Vermeiden Sie jedoch sehr häufige Wechsel zwischen Trocken- und Nassfutter oder den Futteranbietern: Dies könnte bei häufigen Wechseln sonst etwas zu viel für die Verdauung unserer kleinen Vierbeiner werden.
Auch bei täglich wechselnden Geschmackssorten eines Futteranbieters ist Vorsicht geboten:
Die kleinen Schleckermäulchen gewöhnen sich schnell an die angebotene Abwechslung und fressen dann das eine oder andere gewohnte Katzenfutter nicht mehr.

Zusätzlich zum herkömmlichen Futter können Sie auch Präparate zur Nahrungsmittelergänzung verabreichen.
So können Sie sicher gehen, dass ihr Liebling alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine aufnimmt.
Bei Fragen zu einem empfehlenswerten Nahrungsergänzungsmittel oder der genauen Dosierung, kontaktieren Sie bitte Ihren Tierarzt.

Ebenfalls sehr wichtig für Katzen, insbesondere Wohnungskatzen, ist Katzengras.
Katzengras enthält viele Nährstoffe, wie z. B. Folsäure, regt die Verdauung an und unterstützt Katzen bei ihrer täglichen Fellpflege.
Die kleinen Vierbeiner sind sehr reinlich und putzen sich mehrmals täglich. Jede Katze, egal ob sie viel Fell hat oder nicht, nimmt bei der Fellpflege einige Haare auf. Bei größeren Mengen kann dies zu Verstopfungen und Verdauungsprobleme führen.
Katzengras ist hier die richtige Abhilfe: es regt die Verdauung an und hilft dabei, Haarballen zu erbrechen oder leichter auszuscheiden.
Da Katzen von Natur aus versuchen, sich durch Aufnahme von Pflanzen Abhilfe zu schaffen, könnte es passieren, dass sie an anderen Pflanzen in der Wohnung knabbert, die eventuell sogar giftig sind.
Achten Sie beim Kauf von Pflanzen darauf, dass sie ungefährlich für Ihren Vierbeiner sind.

Aktivitäten für den Stubentiger

Viele Katzen sind Freigänger und bewegen sich ohnehin schon sehr viel, gerade in jungen Jahren.
Haus-oder Wohnungskatzen dagegen sind im Alltag nicht ganz so aktiv.
Deshalb heißt es: Bewegung!

Auch Katzen müssen körperlich ausgelastet werden.
Dies funktioniert wunderbar mit Spielzeug, wie z. B. einer Spielangel, mit der man die Katze durch das gesamte Haus und hinter sich her locken kann.
Das funktioniert auch mit Leckerlis!
Mit einem Leckerli kann man eine Katze durch einen ganzen Möbelparcours laufen lassen oder diese in der Wohnung verstecken, sodass die Mieze diese suchen muss.
Lassen Sie sich einfach von Ihrer Umgebung inspirieren und nehmen Sie sich Zeit für Ihren kleinen Liebling. Er wird es Ihnen seine ganzen „sieben Leben“ lang danken!

X